Guidebleu 12/13

7 Punkte für die Villa am See

Die Szenerie erinnert an ein Bild des impressionistischen Malers Claude Monet. In der herrschaftlichen, südlich inspirierten Villa aus dem 19. Jahrhundert, idyllisch am Seeufer gelegen, fühlt man sich in vergangene Zeiten zurückversetzt. Das Interieur, in sanften Gelbtönen gehalten, ist mit Kleinoden, Orchideen, käuflichen Ölbildern und viel Glas stilvoll eingerichtet. Die grosszügige Tischordnung mit gediegenen Nischen schafft viel Raum für Privatsphäre.

Bei einem Glas Roero Arneis lesen wir die handgeschriebene Speisekarte:
Die Auswahl ist grandios, marktfrisch und von bester Qualität. Viel Gutes aus der Region vereint mit edlem Fisch vom See oder aus Übersee und Rind aus der Gegend. Chefkoch Peter Runge begeistert seine Gäste mit einfallsreichen Eigenkreationen. Er zelebriert das Aussergewöhnliche und kreiert neue Geschmacksnoten – zum Beispiel Lachs mit Mascarpone und leichtem Kaffee-Aroma oder eine traditionelle Crème brûlée mit einem Hauch Wasabi. Die Preise sind reell, der Service ist sehr aufmerksam und der Chef selbst liebt es, seine Gäste persönlich zu begrüssen.

Quelle: GuideBleu 12/13